Segeln auf La Gomera

Segeln gehen auf La Gomera

Wer gerne Segeln geht, der wird die kleine Kanareninsel La Gomera lieben. Es weht immer eine leichte Brise Wind, dass Wasser ist glasklar und es gibt noch unzählige kleine Buchten, welche menschenleer sind und zum Verweilen einladen. Optimale Voraussetzungen also, um einen unvergesslichen Segelturn zu erleben.

In den touristisch erschlossenen Orten Valle Gran Rey, Playa Santiago und in der Hauptstadt San Sebastian befinden sich etwas größere und relativ gut ausgebaute Hafenanlagen, in welchen man vor Anker gehen kann. Die Hafenanlage in San Sebastian, welche im Osten der Insel liegt, ist mit 335 Liegeplätzen die größte seiner Art auf La Gomera. Dort findet man auch saubere und gut ausgestattete Sanitäranlagen vor. Zudem hat man im Hafen W-LAN Empfang, eine Tankmöglichkeit ist vorhanden und es gibt eine gut sortierte Boots-Werkstatt. Informationen über die Anfallenden Kosten für einen Liegeplatz finden Sie auf der Website „Puertos Canarios“.

Wer mit seinem eigenen Segelboot nach La Gomera kommt, der sollte beachten, dass es in den Wintermonaten oftmals schwierig wird einen freien Liegeplatz direkt im Hafen zu bekommen. Etwas außerhalb der Hafenanlagen zu ankern hat aber auch durchaus seine Vorteile – man ist ungestörter, kann dem Trubel ein wenig entgehen und hat den Sonnenuntergang „für sich alleine“. Allerdings sollte für die Nacht ein windgeschützter Ankerplatz gesucht werden, da es sonst sehr unruhig und bewegt werden kann.

Besonders in den Wintermonaten ist das Revier um La Gomera herum besonders beliebt bei den Wassersportlern, da die Windverhältnisse in dieser Zeit größtenteils stabil sind. Aber Vorsicht: In der Meerenge zwischen Teneriffa und La Gomera kann es auf Grund von Kap- und Düseneffekten zu sehr böigen Winden kommen – vornehmlich in der Nähe der Nordküste La Gomeras. Dies wird immer wieder von Seglern unterschätzt.

Kein einfaches Segelrevier

Ein einfaches Segelrevier ist die kleine Kanareninsel mit Sicherheit nicht, da die Winde unberechenbar sind, die Windrichtung sich des Öfteren ändern, oder es auch mal tagelang windstill sein kann. Zusätzlich zu dem teilweise heftigen Windverhältnissen muss auch die Dünung beachtet werden, welche sich über tausende Seemeilen freien Seeraums hinweg entwickeln kann. Meist erreicht diese eine Höhe von 1 – 3 Metern und ist wegen ihrer Länge allerdings unkritisch. Eine aktuelle Übersucht über die Windverhältnisse und die Wellen finden Sie auf der Website der kanarischen Hafenbehörde.

La Gomeras Gewässer sind weltweit bekannt für den fast einzigartigen Artenreichtum an Walen und Delfinen. In den letzten Jahrzehnten wurden vor La Gomeras Küsten über 20 verschiedene Arten gesichtet. Mit Sicherheit werden Sie auf Ihrem Segeltörn auch den ein- oder anderen Meeressäuger zu Gesicht bekommen. Bitte beachten Sie in dem Fall die kanarischen Regularien und halten Sie genügend Abstand zu den Tieren.

Wer kein eigenes Boot hat und trotzdem einen mehrstündigen oder mehrtägigen Segeltörn machen möchte, der kann sich mit gutem Gewissen einem hier ansässigen Anbieter anvertrauen. Weiter unten finden Sie einige Empfehlungen von uns.

 

Segeltouren auf La Gomera

Der Hafen von San Sebastian

Die wenigsten haben Ihr eigenes Segelboot, mit welchem Sie die Gewässer der Kanarischen Inseln erkunden können. Und die Gewässer vor La Gomera Küsten sind auf Grund der Gegebenheiten nicht ganz einfach zu besegeln. Man braucht schon ein wenig Erfahrung und Abenteuerlust, oder aber man vertraut sich einem der ortsansässigen Anbieter an. Diese haben Stunden-, Tages- und Wochentrips im Angebot. Egal, ob Sie Profi oder Einsteiger sind, Sie werden auf jeden Fall auf Ihre Kosten kommen. Das Segelschiff Milagro bietet von Mitte November bis April 2-3 tägige Törns von La Gomera aus und 1-wöchige Törns ab Teneriffa an.

Segelboot Milagro
Segeltouren um die Kanarischen Inseln

La Gomera - Segeltouren mit der Milagro

Das Segelboot Milagro (Bruce Roberts ’64) wurde 1995 in Schweden gebaut und ist ein 19,50 Meter langer und 5,25 Meter breiter, hochseetauglicher Stahl-Ketch (Zweimaster). Ausgestattet mit 3 Doppelkabinen bietet sie Platz für maximal 6 zusätzliche Gäste. Also ein sehr exklusives Erlebnis in kleiner Runde. Zudem umfasst die Ausstattung noch Frischwassertanks (700 Liter), ein Generator, Solarpanelen, Süßwassermacher, Kühlschränke und eine Tiefkühltruhe – so dass man relativ unabhängig ist und nicht täglich einen Hafen anlaufen muss.

Bernd und Juliette, die Bootseigner, bieten den Gästen ein abwechslungsreiches Programm und einen sehr persönlichen Service an. Angeboten werden mehrtägige Segeltrips auf und um La Gomera, aber auch auf den Azoren. Dabei ist es egal, ob Sie Anfänger oder Profi sind, ob sie mit anpacken oder einfach nur die Weiten des Meeres genießen möchten. Die beiden haben für jeden Wunsch ein passendes Programm. Bei Bedarf und auf Anfrage bieten die beiden Ihren Gästen auch individuelle Segeltouren an.

Vor den Azoren und vor La Gomera gibt es zahlreiche Wal- und Delfinpopulationen mit über 20 verschiedenen Arten an Meeressäugern. Die Begegnung mit einer Schule Fleckendelfine oder einem Brydewal gehört mit zu den beeindruckendsten Erlebnissen die man erleben kann. Und mit ein bisschen Glück haben auch Sie die Chance, freie und wildlebende Delfine auf Ihrer Segeltour um die Kanaren zu sichten.

Sie haben Fragen zu den Preisen oder den einzelnen Segelrouten? Dann kontaktieren Sie uns!

Canary Sail
Segeltouren um die Kanarischen Inseln

La Gomera - Segeln um die Kanaren mit Canary Sail

Canary Sail bietet seinen Gästen individuelle und mehrtägige Segeltörs um La Gomera und die Kanarischen Insel an. Der auf Teneriffa ansässige Anbieter ist der größte und professionellste seiner Art und das Team besteht aus einer ambitionierten Crew, welche neben langjähriger Segelerfahrung auch noch eine Portion Begeisterung mitbringt. In San Sebastian de La Gomera, der Inselhauptstadt, findet man sehr zentral gelegen auch ein kleines Verkaufsbüro, so dass man nicht extra nach Teneriffa muss um weiterführende Informationen zu erhalten.

Die Angebotspalette an schönen und gepflegten Yachten oder Segelbooten ist groß. Insgesamt findet man bei Canary Sail 13 verschiedene Bootstypen in jeder Preisklasse, so dass auch der anspruchsvollste Segler voll auf seine Kosten kommt. Besonders in der Hauptsaison macht es Sinn, dass Sie sehr frühzeitig reservieren, da die Boote oftmals Wochen im Vorfeld ausgebucht sind.

Chartern Sie eine ganze Yacht, starten Sie einen Segeltörn mit Ihrer Familie oder machen Sie einen Segelkurs für Anfänger oder Fortgeschrittene. Jim und seine Mannschaft führen Sie langsam an das Thema Segeln heran, so dass Sie auch einen Segelausflug machen können, wenn Sie keinerlei Erfahrungswerte haben. Auf den verschiedenen, sehr abwechslungsreichen Segelrouten liegen insgesamt 8 verschiedene Häfen, welche angefahren werden können. Dabei zeigt Jim seinen Gästen viele vom Tourismus verschont gebliebene Badebuchten und Strände. Ein unvergessliches Erlebnis.

Bitte beachten Sie, dass man bei Canary Sail nur mehrtägige Touren buchen kann, eine stundenweise Anmietung der Boote ist nur in Ausnahmefällen möglich und das auch nur in der Nebensaison.

Sie haben Fragen zu den Preisen oder den einzelnen Segelrouten? Dann kontaktieren Sie uns!

Top